Logo
Alter und Pflege>Altenheime>Caritaszentrum Holt>Nachrichten

Nachrichten

07.07.2009

Caritas betreut Senioren im Franziskaner-Kloster


Während das Caritas-Altenkrankenheim in Holt umfassend modernisiert wird, haben die Bewohnerinnen und Bewohner vorübergehend eine neue Heimat im Haus Monika auf der Königstraße in Rheydt und in Räumen des Klosters an der Franziskanerstraße gefunden. Im Franziskanerkloster hat das Personal aus der Not eines Zwischenquartiers eine Tugend gemacht: Hier können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besonders individuell auf die Bedürfnisse der Bewohner eingehen!
 

Wer das Ausweichquartier im Franziskaner-Kloster betritt, wird gleich von sakralen Kunstwerken im Treppenaufgang beeindruckt. Die Kirchenfenster und christlichen Bilder sprechen eine klare Sprache: Hier waren und hier sind Mönche zuhause!  

Seit April 2008 hat der Caritasverband im Kloster zwei Etagen angemietet. „Das ist ein hochflexibler Arbeitsbereich, der eine individuelle Versorgung in einer Bewohner-gemeinschaft möglich macht“, klärt Pflegedienstleiterin Sabine Ritter über die Vorzüge auf. Mit 26 Zimmern ist die Ausweichstätte überschaubar, so dass die Pflegeleistungen individuell in kleinen Gruppen angeboten werden können. „Hier sind eine besonders familiäre und persönliche Atmosphäre möglich. Immer ist ein Ansprechpartner da. Näher kann man den betreuten Menschen nicht sein.“
 

Dabei haben sich Aufteilung und Größe der Zimmer, die in Höhe und Breite weitaus geräumiger als herkömmliche Zimmer sind, besonders für Schwerstpflegebedürftige als Vorteil erwiesen. „Wir haben hier die Möglichkeit, Bewohner mit hohem Pflegebedarf direkt in ihren Zimmern gut zu versorgen“, erklärt die Pflegedienstleiterin. Die Nähe zum Bunten Garten ist außerdem ein Volltreffer, denn einen schöneren „Garten“ kann ein Seniorenheim nicht haben. 
 

Dennoch freuen sich natürlich Bewohner und Personal auf das neue Haus in Holt. Die Seniorinnen und Senioren aus Haus Monika und dem Franziskanerkloster haben für den Neubau übrigens eine Platzgarantie. Die Umbauarbeiten sollen im Winter 2009 abgeschlossen sein. „Da die Nachfrage für Holt riesengroß ist, kann man sich bereits jetzt mit einer Übergangszeit im Franziskanerkloster einen Platz sichern“, empfiehlt Sabine Ritter. Und so ganz nebenbei lernen die Neuzugänge dann auch noch das Pflegepersonal kennen – wo geht das besser als in einer familiären und persönlichen Atmosphäre?

« Übersicht