Logo
Alter und Pflege>Altenheime>Caritaszentrum Giesenkirchen>Nachrichten

Nachrichten

01.12.2008

Schwebende Räume für das Altenzentrum Giesenkirchen

Nach Abschluss der Rückbauarbeiten im Caritas-Altenzentrum St. Josef in Giesenkirchen beginnt am Mittwoch, dem 3. Dezember 2008 um 11:30 Uhr der Aufbau von 75 schlüsselfertigen Modulen für die Bewohnerzimmer des Neubaus. Durch die unkonventionelle Bauweise kann die Erweiterung des Altenzentrums bei laufendem Betrieb in nur 5 Monaten durchgeführt werden. Natürlich werden höchste Energiestandards eingehalten, da der Bau der einzelnen Einheiten zum ersten Mal in Passivbauweise vorgenommen wurde.

Die Vorfertigung erfolgt in der Nähe von Leipzig und der Transport wird in zwei Nächten durchgeführt. Jedes Modul ist 15,25 m lang, 3,87 m breit und jeweils 20 Tonnen schwer. Pro Einheit sind zwei Zimmer mit eigenem Bad und zwischen liegendem Flur vorhanden. Die Bäder sind bereits mit allen sanitären Einrichtungen fertig ausgestattet. Um die 75 Module innerhalb von 9 Tagen aufstellen zu können, werden zwei 400-Tonnen-Kräne pro Tag etwa 8-9 Module durch die Luft schweben lassen und aufeinander setzen.

Wir freuen uns mit den Bewohnern auf die neuen Räume, die das Caritas-Altenzentrum in Giesenkirchen noch schöner machen werden.


Presseartikel aus der Rheinischen Post vom 04.12.2008

Presseartikel aus der Westdeutschen Zeitung vom 04.12.2008

« Übersicht