Logo
Archiv

Archiv

07.05.2020

Besuche in den Altenheimen ab 9. Mai möglich

Ab dem 9. Mai dürfen die Bewohnerinnen und Bewohner endlich wieder Besuch empfangen. Was Angehörige jetzt beachten sollten.

Als Caritasverband begrüßen wir es natürlich sehr, dass die Angehörigen die Bewohnerinnen und Bewohner unserer Caritaszentren nach Wochen nun wieder besuchen dürfen. Die kurzfristige Umsetzung der Vorgaben der Landesregierung stellt uns allerdings vor große organisatorische Herausforderungen, insbesondere mit Blick auf den Muttertag am 10. Mai.

Wir bitten daher die Angehörigen herzlich um ihre Mithilfe, damit wir unsere Bewohnerinnen und Bewohner auch weiterhin so gut wie möglich vor einer Infektion schützen können. Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, gelten einige Vorsichts-, Schutz- und Hygienemaßnahmen, die wir nachfolgend beschreiben.

Ganz wichtig: Bitte melden Sie sich unbedingt telefonisch an, wenn Sie Ihren Angehörigen/Ihre Angehörige besuchen möchten, und vereinbaren Sie eine entsprechende Zeit mit der jeweiligen Einrichtungsleitung. Unsere Leitungskräfte stellen derzeit in Absprache mit den Angehörigen Besuchspläne auf.

In unseren Caritaszentren gilt jeweils ein Besuchsfenster von 9.00 bis 17.00 Uhr, angepasst an die Versorgungszeiten der Bewohnerinnen und Bewohner. Bitte bedenken Sie, dass die Besuche in separat eingerichteten Räumen unter entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen stattfinden. In den Besuchsraum dürfen zwei Besuchspersonen aus einem Haushalt kommen. Ausnahmen gelten für bettlägerige Bewohnerinnen und Bewohner: Hier darf eine Person mit entsprechender Schutzkleidung ins Bewohnerzimmer.

Seniorin im Altenheim

Für die Besuche gelten wichtige Schutzmaßnahmen (Foto: DCV/Julia Steinbrecht)

Vorbereitung, Einweisung, Begleitung des Bewohners zum Besuchsraum, Dokumentation und anschließende Flächendesinfektion nehmen Zeit in Anspruch. Insbesondere an den ersten Tagen bitten wir deshalb um Verständnis, dass wir ein Zeitfester pro Besuch von 30 Minuten eingerichtet haben, damit möglichst viele Besuche stattfinden können. Bei 90 oder 100 Bewohnerinnen und Bewohnern pro Einrichtung wird es leider nicht möglich sein, alle Besuchswünsche an den ersten Tagen zu erfüllen.

Darüber hinaus ergreifen wir folgende Maßnahmen:

Sobald Sie unsere Einrichtung betreten, erfassen wir einige persönliche Daten von Ihnen. Das sind im Einzelnen:
• Name
• Adresse
• Telefonnummer
• Aufgesuchte/r Bewohner / Bewohnerin
• Besuchsraum / Wohnbereich/ Zimmernummer

Weiter müssen Sie uns mit Ihrer Unterschrift bescheinigen, dass Sie zum Zeitpunkt des Betretens der Einrichtung keine Symptome wie Husten, Schnupfen, Atemnot etc. haben und in den letzten 14 Tagen vor dem Besuchstag keinen Kontakt zu einer mit Covid 19 infizierten Person hatten. Wir werden zudem – Ihr Einverständnis vorausgesetzt – beim Betreten der Einrichtung eine Temperaturkontrolle mittels Infrarot-Thermometer durchführen.

Dies werden wir dokumentieren, um die Kontakte nachvollziehen zu können, falls eine Infektion im Haus auftritt. Zudem sind wir angehalten, Sie in die nötigen Hygienemaßnahmen einzuweisen. Daher möchten wir Sie vor Ihrem geplanten Besuch auf die allgemeinen Vorgaben und hygienischen Verhaltensregeln aufmerksam machen.

Die Besuchsregeln sind:

• Vor dem Kontakt führen Sie eine Händedesinfektion durch
• Der Kontakt findet nur mit Mund-Nasen-Schutz statt.
• Bringen Sie bitte ihren eigenen Mund-Nasen-Schutz mit. Die Maske muss trocken und intakt sowie eng anliegend sein.
• Behalten Sie den Mund-Nasen-Schutz während der gesamten Dauer Ihres Besuches an.
• Berühren Sie Ihr Gesicht, insbesondere Mund und Nase, nicht während des Besuches.
• Wir bitten Sie dringend, keinen Körperkontakt aufzunehmen.
• Halten Sie den vorgegebenen Abstand von mindestens 2 Metern ein.
• Berühren Sie keine Gegenstände, die Ihr Gegenüber angefasst hat. (z.B. Türgriffe, Glas, Teller usw.)
• Desinfizieren Sie nach dem Besuch bitte wieder Ihre Hände.

Wir bitten Sie dringend, die vorgeschriebenen Hygieneregeln im Interesse Ihrer/Ihres besuchten Angehörigen unbedingt einzuhalten. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.

« Übersicht





















Caritas Service
25.05.2020
Corona-Lockerungen: Aktuelle Entwicklungen beim Caritasverband
mehr zum Thema »
22.05.2020
Chancenlose Kinder? - Gutes Aufwachsen trotz Überschuldung!
mehr zum Thema »
20.05.2020
Caritas startet Umbau von St. Johannes
mehr zum Thema »
12.05.2020
Kritik an Informationsverhalten des Ministeriums
mehr zum Thema »
09.05.2020
Caritas-Mitarbeiter beteiligen sich am Stadtradeln in Mönchengladbach
mehr zum Thema »